Dienstag, 4. Dezember 2012

Patricia Laura hat ihre Weihnachtsgeschichte verändert

Zuerst gab es folgenden Text, Patricia Laura, eine Erstklässlerin, hat ihn sich ausgedacht:

"Es war einmal ein Weihnachtsmann. Er verteilt Geschenke für die Kinder.
Dann passierte etwas sehr lustiges: Er hatte eine Blume, er gibt diesem Mädchen diese Blume, und diese Blume fliegt nach oben. Das Mädchen hatte eine andere Blume, diese Blume hat sie in ihre Haare gesteckt, diese Blume konnte nicht mehr weggehen."

Über diesen Text hat Patricia Laura nachgedacht, und ihn bei der Tonaufnahme aus ihrem Gedächtnis heraus verändert:

   Patricia Laura denkt eine Weihnachtsgeschichte um by Patricia

Dienstag, 20. November 2012

Berfin war auf dem Rummel

"Ich war mit meinen Freundinnen auf dem Rummel. Dort sind wir Achterbahn gefahren, und mit der Wasserrutsche gerutscht. Wir sind Pommes essen gegangen."

   Berfin war auf dem Rummel by Berfin

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Dienstag, 16. Oktober 2012

Das hat Justin in den Herbstferien erlebt, aufgeschrieben und vorgelesen

Hallo, mein Name ist Justin und ich erzähle euch was ich in den Ferien erlebt habe.
Ich war mit meiner Tante auf  dem Tempelhofer Feld  Drachen steigen lassen.
Wir haben auch Fußball gespielt und ein Wortspiel gespielt.
Danach sind wir auf den Spielplatz  gegangen, dann haben wir Pizza gekauft und sind dann mit nach Hause gegangen. Das war ein super Tag!

   Das hat Justin in den Herbstferien erlebt, aufgeschrieben und vorgelesen by Justin


Montag, 17. September 2012

Einladung zum Tag der offenen Tür

Alle Lehrerinnen sowie alle Erzieherinnen und Erzieher unserer jahrgangsübergreifenden Klassen laden Sie, liebe Eltern und euch, liebe Vorschulkinder recht herzlich zum Tag der offenen Tür ein. Am Donnerstag, dem 27. September 2012 öffnen wir von 9.00 bis 12.00 unsere Klassen und man kann uns beim Lernen zusehen. Unsere Lehrerinnen und Erzieherinnen, aber auch die Schulleiterin stehen für die Fragen der Eltern gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf euren Besuch.

Projektwoche 1001 Nacht

Unsere Schule verwandelte sich während der Woche der Sprache und des Lesens in einen orientalischen Palast.
Wir wollten uns mit den Märchen und Geschichten aus 1001 Nacht bekannt machen, aber auch die orientalische Kultur besser kennen und verstehen lernen. Alle Klassen suchten sich ein oder mehrere Märchen oder Geschichten aus der Sammlung 1001 Nacht heraus und lasen gemeinsam, zeichneten Bilder oder Comics oder stellten diese in verschiedenen Szenen dar. Unsere Lieblingsgeschichten waren die über Aladin und die Wunderlampe und von Ali Baba und den 40 Räubern. In manchen Klassen wurden Wunderlampen gebastelt, Teppiche gewebt, Gewürze gekostet, Wüsten gebastelt oder auch Fliesen bemalt.
Die größeren Klassen erforschten im Museum das Geheimnis des Wüstenkamels. Die Mädchen hatten großen Spaß beim Einstudieren orientalischer Tänze. Alle Kinder waren voller Begeisterung bei der Sache. Wir konnten während dieser Woche auch liebe Gäste begrüßen: Frau Dr. Susanna Kahlefeld und Herr Kazim Erdogan trugen uns arabische und türkische Märchen und Gedichte vor. Auf einer großen Abschlussveranstaltung führten die Kinder ihren Eltern und Verwandten vor, was sie in dieser Woche alles gelernt haben.
Gemeinsam mit der Tanzgruppe des Vereins Al- Huleh veranstalteten wir ein großes Fest. Wir möchten uns ganz herzlich bei dem Verein bedanken, der uns mit dem Kauf von Lesekoffern, bei der Eröffnungsveranstaltung und beim Abschlussfest tatkräftig und mit äußerst engagierten Mitarbeiterinnen unterstützte. Unter diesem Link findet man den Bericht in den Schillerkieznachrichten: http://www.schillerpromenade-quartier.de/Tausendundeine-Nacht.1420.0.html

Dienstag, 11. September 2012

Anusch mag Johnny Test


  Anusch mag Johnny Test by Anusch

Sein Vater ist verrückt und sein Sohn ist auch verrückt . Sein Hund kann reden und ist auch verrückt. Die Mutter ist auch ein wenig verrückt. Die Schwestern sind klug. Johnny Test fährt mit seinem Hund Skateboard. Sein Hund heisst Dukey.

Mittwoch, 22. August 2012

Derya hat sich eine Prinzessinengeschichte ausgedacht

Die Prinzessin und der Zauberrabe

 Es war einmal eine Prinzessin. Die Prinzessin hatte viele Reichtümer und einen Ring, den sie eines Tages verloren hatte. Und dann kam ein Rabe, der den Ring zurückbrachte.

  Derya hat sich eine Prinzessinengeschichte ausgedacht by Derya

Dienstag, 21. August 2012

Montag, 13. August 2012










Herzlich willkommen, liebe Schulanfänger!

Nun ist es soweit, die älteren Kinder der JüL- Klassen begrüßten am 11.8.2012 ihre neuen Mitschüler mit einem tollen Programm.
Unsere Kinder sind schon ganz schön pfiffig, denn sie kannten schon alle Tiernamen ihrer neuen Klassen und auch das Zählen klappte.
Viele Eltern versüßten den Start in die Schule mit einer großen Schultüte, die mach ein Kleiner kaum tragen konnte. Auch das Quartiersmanagement des Schillerkiezes hat für jeden Schulanfänger eine Tüte mit Süßigkeiten und vielen Informationen überreicht.
Wir wünschen den Kleinen an unserer Schule viel Spaß beim Lernen!

Dienstag, 7. August 2012


Das neue Schuljahr beginnt

Es ist wieder soweit, nun sind unsere Gebäude wieder mit den Kindern belebt. Nach sechs spannenden, interessanten und auch erholsamen Wochen freuen sich die Pädagogen darauf, mit den Kindern zu arbeiten, zu lernen und zu spielen.
Einige Unterrichtsräume wurden durch Kollegen renoviert und neue Fachräume eingerichtet, so dass unsere Kinder noch bessere Bedingungen zum Lernen vorfinden.
Die Kinder der 2.und 3. Klassen bereiten gemeinsam die Einschulung der Schulanfänger vor und sind schon sehr gespannt auf ihre neuen Mitschüler.

Unsere Einschulungsfeier findet am kommenden Samstag, 11.August um 10.00 in der Turnhalle statt. Wir freuen uns auf die neuen Kinder und ihre Verwandten.

Dienstag, 19. Juni 2012

Klasse - Wir singen

Klasse - Wir singen!



Ein Höhepunkt in diesem Schuljahr war die Teilnahme einiger Klassen unserer Schule  am Projekt "Klasse - Wir singen" . Dafür mussten die Schüler eine Vielzahl von Liedern und entsprechenden Bewegungen lernen. Am Ende des Projekts fand im Velodrom eine grandiose Vorstellung statt, an der alle teilnehmenden Klassen aus Berlin gemeinsam die eingeübten Lieder vorgesungen haben. Im folgenden berichten 3 Schüler der Klasse S4 über ihre Eindrücke.


„Das Klasse – Wir singen – Projekt
Wir waren im Velodrom. Dort haben wir gesungen und wir hatten alle das gleiche T-Shirt an. Es gab einen Bodyguard der war witzig. Wir haben uns vor der Schule getroffen und Frau Gawanka hat ein Foto von uns gemacht. Wir sind mit der U-Bahn zum Velodrom gefahren. In der Pause haben wir Kekse gegessen. Auf der Leinwand wurde der Text gezeigt und zum Schluss gab es einen großen Applaus.“ 
geschrieben am 31.05.12 von Mandy aus der Klasse S4


„Das Klasse – Wir singen – Projekt
Bei Klasse – Wir singen haben wir gesungen. Dort haben wir alles dem Komponisten nachgemacht. Dann haben wir in der Pause Kekse gegessen. Dann haben wir ,Klasse wir singen´ gesungen. Dann haben wir ,Alle Vögel sind schon da´gesungen. Dann haben wir ,Hab ne Tante aus Marocco´ gesungen. Dann haben wir ,Die Reise der Sonne´ gesungen. Dann haben wir ,Bruder Jakob´gesungen. Dann haben wir ,Zwei kleine Wölfe´ gesungen.“

                                               geschrieben am 03.06.12 von Abdusamad aus der Klasse S4


„Das Klasse – Wir singen – Projekt
Am Samstag, den 05.05.12 waren wir bei einem Velodrom. Dann haben wir gesungen und dann kam ein Security-Mann, der witzige Sachen gemacht hat. Er hat uns erzählt, dass die Eltern nicht rauchen dürfen. Und er hat gesagt, dass man zur Toilette schnell gehen muss. Wir hatten die gleichen T-Shirts an und als wir nach dieser Erde gesungen haben war es ein trauriges Lied für mich. Danach hat uns Neldin Süßigkeiten gegeben. Dann ist wieder der Mann gekommen. Dann haben wir ,Hey Pippi Langstrumpf´ gesungen und danach ist Pippi Langstrumpf gekommen. Man hat sie echt gesehen und danach haben wir ,Im Land der Blaukarierten´ gesungen. Danach kamen Jungen und Mädchen und die haben Bewegungen gezeigt und getanzt und die letzte Musik war ,Zwei kleine Wölfe´ und dann kamen echte Wölfe und zu allerletzt haben wir Schokolade und Kekse  bekommen. Dann sind wir wieder zu der Schule zurück gegangen und ich bin nach Hause gegangen und es hat mir Spaß gemacht!“ ENDE

geschrieben am 31.05.12 von Hanaa aus der Klasse S4



Feriengrüße


Sehr geehrte Eltern, liebe Familien,
nach einem arbeits- und ereignisreichen Schuljahr haben wir dieses am heutigen Dienstag, 19. Juni 2012 mit der Zeugnisübergabe für alle Kinder beendet.
Auf diesem Wege möchten wir uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien erholsame und interessante Ferien.
Der erste Schultag des neuen Schuljahres ist der Montag, 6. August 2012. Wie gewohnt beginnen wir mit dem Unterricht um 8.00 Uhr. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder an diesem Tag vollständige Arbeitsmittel mit zur Schule bringen.
Andrea Schwenn
im Namen des Kollegiums


Schulfest zum Abschluss des Schuljahres








Viele Kinder wurden toll geschminkt.

Das Buffet mit Spezialitäten aus aller Welt war
unserem verstorbenen Kollegen Herrn Cengiz gewidmet.
Unser Schulfest und unser Schulpicknick in der Hasenheide.
Zusammen mit Eltern, Geschwister und Verwandten feierten die Kinder unserer Schule am 18. Juni gemeinsam mit allen Pädagogen, Freunden und Lesepaten ein Sommerfest. Zu diesem rundum gelungenen Fest hatten wir kräftige Unterstützung durch unsere Hausmeister, Herrn Lehmann und Herrn Werner, die für die Bühne und andere schwere Sachen sorgten. Wir danken allen Familien, die für unser Elternbüfett viele leckere Sachen zubereitet haben. Wir danken den Mitarbeiterinnen Frau Borceler, Frau Tschörner, Frau Zimmer, die zusammen mit den Müttern des Elterncafès den Verkauf und auch den Abwasch übernahmen. Die Firma Luna stellte uns Nudelsalat und natürlich Grillwürstchen bereits und auch hier halfen uns die fleißigen Küchenfeen. Die Hüpfburg des Kreisverbands Müggelspree vom Jugendrotkreuz war ein großer Anziehungspunkt. Danke an die Männer, die geduldig die Kindermassen ertrugen.

Alle Lehrerinnen und Lehrer und auch alle Erzieherinnen und Erzieher trugen natürlich mit zum Gelingen bei, indem sie abwechslungsreiche Stationen anboten, mit den Kindern wochenlang für das Programm übten oder auch ganz einfach, aber umso gründlicher den Schulhof nach dem Fest säuberten.
Alle Beteiligten waren sich einig: so ein Fest feiern wir wieder!
Auf der Wiese in der Hasenheide war genug Platz für alle Decken.
Der nächste Höhepunkt wartet schon mit der Verabschiedung und der feierlichen Zeugnisübergabe für die 6. Klassen am 19. Juni.

Montag, 18. Juni 2012

Vergesst die Karl-Weise nicht

  
Rawan, Salima, Sefanur und Frau Kleemeyer haben in der Schule Geräusche, Töne und Stimmen gesammelt. Daraus ist ein Stück zur Verabschiedung der sechsten Klassen geworden. Eine Mischung aus Musik und Hörspiel:


Das Projekt wurde gefördert von ÜBER LEBENSKUNST.Schule, einer Kooperation von ÜBER LEBENSKUNST und der Freien Universität Berlin – ÜBER LEBENSKUNST ist ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt.