Sonntag, 30. Januar 2011

Am ersten Ferientag der Winterferien...

...könnt Ihr Schülerinnen und Schüler aus Köln bei der Projektarbeit beobachten.
Guido Brombach wird Euch aus der Kölner Friedenschule heraus Einblicke in den Werdegang seines Schüler-Projektes geben.
Am besten, Ihr schaut Euch erstmal diese Übersicht an, damit Ihr erfahrt, wie sich Herr Brombach den Tag vorgestellt hat:



Neugierig geworden?
Dann schaut Euch die Geschichten aus dem Internet an.

Freitag, 28. Januar 2011

Schiff eines Schülers, sechs Jahre alt, erste Klasse

Das Schiff wurde mit dem Lineal gezeichnet, die Zeichnung entstand im Zusammenhang mit einer Lesepatin, mit der der Schüler eine Piratengeschichte las.
Der Schüler ist erst seit Juli in Deutschland.

Donnerstag, 27. Januar 2011

"Familienrelevante Bildungsaspekte"

(via Berliner Zeitung)

Der Berliner Beirat für Familienfragen bietet den Familienbericht 2011 zum Download an.
Ab Seite 50 der Publikation betrachtet der Beirat Berliner Bildungsaspekte in Kitas und Schulen, unter besonderer Berücksichtigung von Spracherwerb, Kinderbetreuung und Familienbildung.
Der Bericht ist auch in gedruckter Form erhältlich.

Freitag, 14. Januar 2011

'Lobende Erwähnung' für unser Schulweblog


Unser Blog hat beim BITS21-Wettbewerb 'Klicken ist doch ein Klacks' eine lobende Erwähnung erhalten.
Mit den Schülerinnen Lisa aus der 6a, und Ayse aus der 6b fuhr ich an den Potsdamer Platz, um in einem Raum des Museums für Film und Fernsehen der Zeremonie beizuwohnen. Wir hatten viel Spaß an diesem Nachmittag, haben aber auch bei den anderen eingeladenen Gästen viel Neugierde auf das Thema 'Publizieren mit einem Weblog in einer Grundschule' geweckt.

Hier sind ein paar Fotos dieses schönen Nachmittags :)

Dienstag, 11. Januar 2011

Elfter Erster Zweitausendelf

Nur so.

Hurra, eine Bücherspende vom rbb für unsere Bibliothek!

Wir freuen uns sehr darüber, sagen Vielen Dank !!!, legen erstmal das Wort Toll !!! mit den gespendeten Büchern auf unserem Tisch aus, und versprechen, dass diese Bücher nicht nur quergelesen werden :)

Herzliche Grüße nach Potsdam,
das Team der Schulbibliothek der KWS

Die VHS Neukölln bietet in unserer Schule einen Deutschkurs an

An die Mütter der Karl-Weise-Grundschule

Die Volkshochschule Neukölln bietet in dieser Schule einen Deutschkurs für Mütter an.
Hier treffen sich Frauen, um gemeinsam mit einem Buch zu lernen und Themen aus ihrem Leben und dem Leben ihrer Kinder zu besprechen, zum Beispiel: Ernährung, Schulsystem, Gesundheit/Krankheit, Freizeit und vieles mehr.
Sie erfahren im Kurs auch viel über den Kindergarten oder die Schule ihrer Kinder.Wenn Sie besser Deutsch sprechen, dann können Sie:
- Ihre Kinder besser verstehen
- besser verstehen, was Ihre Kinder lernen - Ihren Kindern besser helfen
- sich besser mit den Lehrern/ Erziehern unterhalten
- sich in der Schule/ im Kindergarten engagieren

Information:
Donnerstag, 13.1.2011, 9:oo Uhr Im Elterncafe

Text auf Türkisch…
Text auf Arabisch…

Montag, 10. Januar 2011

Unsere neue Bühne ist da!

Tanzen, Musizieren, eine Rede halten, schauspielern, singen:
Das alles können jetzt die Schülerinnen und Schüler auf neuen, stabilen Brettern, die die Schulwelt bedeuten.

(Beim QM Schillerpromenade gibt es auch noch einen Artikel über die Einweihung:))

Freitag, 7. Januar 2011

Dieses Schulblog ist nominiert :)

Dieses Blog ist für den Medienwettbewerb "Klicken ist doch ein Klacks" 2010 nominiert.
Ausgerichtet wir dieser Wettbewerb von der BITS 21, einer Berliner Qualifizierungseinrichtung, die sich auf pädagogische Fachkräfte spezialisiert hat.
Ich freue mich, nächste Woche am 12. Januar diese Veranstaltung mit zwei schreibenden Schülerinnen zu besuchen, danach erfahrt Ihr mehr :)

Das Geheimnis der Schule Tinkle-Toe

Eine ehemalige Schülerin, jetzt Siebtklässlerin, schrieb:

Hay, mein Name ist Lara Cittineys aber alle meine Freunde nennen mich Kitty.
Ich lebe hier in Tinkle-Town und gehe auf die Tinkle-Toe-Oberschule.
Eines Tages musste ich für meine Geschichtsarbeit in die Schulbücherei um mir ein Buch auszuleihen. Meine beste Freundin Lulu ist auch mit gekommen. Wir saßen ganz ruhig an dem Tisch bis plötzlich das licht im ganzem Gebäude aus ging und wir merkten das wir ganz alleine waren.
Lulu fragte mich ob das ein scherz sei aber ich hingegen dachte es sei ein Stromausfall.
Lulu wurde ganz sauer und schrie: Ach was auch bemerkt?
Wir versuchten aus dem Gebäude zu kommen aber alle Ausgänge waren abgeschlossen als wenn uns hier jemand einschließen wollte. Ich bekam ein grausames Gefühl. Plötzlich huschte eine schwarze gestallt von einem Regal zum anderen. Wir, also ich und Lulu, rückten zusammen.
Dieser Typ ging langsam aber sicher auf uns zu. In der rechten hand hatte er eine art Messer, nur viel größer und gefährlicher. Wir erschraken TOTAL. Meine Hände zitterten und mir wurde ganz wummerig. Dieser Man schaute Lulu komisch an, da platze es einfach aus mir heraus. Ich schrie ganz laut: Glotzen sie meine Freundin nicht so blöd an. Lulu und der Mann schauten mich gleichzeitig an.
Mein herz raste.

Die Geschichte vom Hasen

Eine Schülerin schreibt:

Es war einmal ein Hase der eine Hasenfresse hatte.
Eines Tages hatte der Hase einen termin beim frisör.
Er sagte zum frisör :bitte schneiden sie mir eine glatze .
Der frisur meinte: soll der ganze körper rasiert werden ????????????????.
Nein nur meine augenbraun nicht,denn die rasiere ich selber
Der hase meinte:haben sie möhren für mich ich habe hunger ????
Der frisör hat denn hase rausgeschmisen???
NEINNNNNNNNNNNNNNNNN wer soll mich denn jetzt rasiren.
Am nächsten morgen ging er wieder zum frisuer .
Der hase hat ihn gefragt:haben sie es sich nocheinmal Überlegt????
Der frisur sagte :du bist ein hase also rase!!!!!
Zehn jahre später traffen sie sich auf einer wiese…der frisur hat denn hase von unten bis oben angeglotzt als wenn sie sich kennen würden!!!!
Sie erkanten sich wieder und gingen zusammen karotten saft trinke


UND WENN SIE NICHT GESTORBEN SIND, SO LEBEN SIE NOCH HEUTE .

Das soll jetzt keine Drohung sein

Ein Schüler schreibt:

Heute sind die Lehrer stumm. Wir sind nicht mehr lange stumm.

Darth Vader kommt ganz schön rum

Ein Schüler schreibt:

Dafweyder vs Kussiman

Dafweyder hat nicht alle Tassen im Schrank und Kussiman hat nicht alle Latten am Zaun.
Dann kommt Bigtime Rush und spielt Schlagzeug.

Kussiman bewirft Bigtime Rush mit Skorpion und Dafweyder setzt sein Stinke Pfurz ein.
Kussiman singt so: Lieber Dafweyder ich habe dir ein langen Brief geschrieben den habe ich unter mein Atsch gerieben hoffentlich riechst du dran den er ist für den Weihnachtsmann. Kussiman kann nicht mehr, er muss eine ganze Runde über den Schulhof rennen. Funkygirl tanzt wie ein Rinozeros.
Kussiman setzt sein Jutsu des Vertrauten Geistes ein. Ein Salamanda kommt raus.

Eine Schülerin über die Freuden des Fußballs

Die Fußballmannschaft hat Spaß mit den Ball und wenn sie gewinnen dann feiern sie schön. Und sie haben Spaß und sie essen und trinken und feiern die ganze Nacht und das ist das Ende.

Über Freundschaft

Eine Schülerin schreibt:

Ich war neu in der Schule und ich war sehr schüchtern gewesen. Und ich hatte Angst, dass niemand meine Freundin sein wollte.
Aber ein paar Wochen später kam ein Mädchen zu mir, und fragte mich, ob ich
ihre Freundin werden wolle. Ich hab natürlich ja gesagt und das Mädchen hieß Mika.

Montag, 3. Januar 2011

Der erste Schultag nach den Weihnachtsferien

Na, was habt Ihr denn in den Ferien so erlebt?

Ich war gestern in Kreuzberg spazieren, da fiel mir dieser ausrangierte Weihnachtsbaum auf: